Immobilienverkauf mit Emotionen

Immobilienverkauf mit Emotionen – durch Home-Staging

„Bilder sagen mehr als 1.000 Worte – gerade wenn es um den Verkauf einer Immobilie geht.“ weiß Qualitäts-Immobilienmakler Ralf Robert Hundt aus Gelsenkirchen-Buer. „Deshalb sind professionelle Fotoaufnahmen besonders wichtig. Doch nicht nur mit Licht und einem passenden Weitwinkelobjektiv kann man gute Fotos machen, auch das Möblieren hilft dabei, für die eigene Immobilie die passende Zielgruppe zu erreichen – sowohl online als auch im Exposé.“

Bei der Onlinesuche nach der Traumimmobilie spielen Fotos die entscheidende Rolle. Qualitativ hochwertige Aufnahmen vermitteln einen sehr viel besseren Eindruck als Bilder, die mit dem Handy geknipst wurden. Dieser Unterschied spiegelt sich später ebenfalls in der Anzahl der Kaufinteressenten wider, denn ein erfolgreicher Immobilienverkauf erfolgt durch Emotionen.

Mit professionellem Home-Staging leere Räume füllen

Bei leeren Wohnräumen fällt es potenziellen Käufern oft sehr schwer, ein Wohngefühl zu entwickeln. In diesem Fall gibt es die Möglichkeit des Möblierens mittels Home-Staging. Der Interessent bekommt somit ein Gefühl für die Größe der Räumlichkeiten. Es ist wichtig, dass die Räume keinesfalls leer sind oder schmutzig aussehen und dass eine positive Stimmung erzeugt wird. Finden Kaufinteressenten ein Haus oder eine Wohnung attraktiv, dann nehmen sie in der Regel auch Kontakt auf. Außer den Fotoaufnahmen im Internet, die zur Kontaktaufnahme verhelfen sollen, ist dann natürlich auch die Präsentation der Immobilie bei der Besichtigung dann entscheidend. Ein Profi-Makler wie Ralf Robert Hundt mit seiner langjährigen Erfahrung zu diesem Thema hilft Ihnen gerne dabei, die richtige Lösung für Sie und für Ihre Immobilie zu finden.

Immobilienfotos vom Profi

Profi-Makler wissen: Ein gutes Foto benötigt Zeit. Häufig sieht man erst hinterher, dass etwas mit dem Foto nicht stimmt. Es ist entweder verschwommen, zu dunkel, zu hell, oder es sind Gegenstände zu sehen, die nicht in das Bild passen. Auch die Lichtverhältnisse können sich im Nachhinein als ungünstig erweisen. Daher sollte man sich Zeit nehmen, um den jeweiligen Raum auf sich wirken zu lassen und die Atmosphäre richtig einfangen zu können. Der zusätzliche Zeitaufwand, den man braucht, um wirklich wirkungsvolle Fotos zu erhalten, macht sich später bezahlt.

Der Sinn hinter einem herausragenden Immobilienfoto ist es, positive Emotionen zu schaffen. Daher sollten Sie vor dem Fototermin alle persönlichen Gegenstände entfernen und stattdessen die Deko eher neutral halten. Achten Sie darauf, Ihre Schreibtische und Regale zu entrümpeln. Weniger ist in diesem Falle mehr – weiß Ralf Robert Hundt.

Sie suchen professionelle Unterstützung bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Dann kontaktieren Sie uns. Telefon 0209 31000
Die optimale Vorbereitung ihrer Immobilie für den Verkauf ist unsere Stärke!

Das Vorher-Bild finden Sie in unserem letzten Post auf Instagram:

@immobilien_management_hundt

Weitere wichtige Informationen:

Wichtige Informationen zum Immobilienverkauf >>>

Entwicklung der Hauspreise in Deutschland >>>

Immobilienpreisindex nach Bundesland >>>


Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Foto: ©r2h_photography