Grunderwerbsteuer – Immobilienkauf in einigen Bundesländern teurer

Zum 1. Januar 2011 haben insgesamt vier Bundesländer ihre Grunderwerbsteuer angepasst.

Gelsenkirchen-Buer, den 25.02.2011

Übersicht der Gewerbesteuersätze

Im Saarland wurde die Grunderwerbsteuer von 3,5 auf 4 Prozent, in Niedersachsen und Bremen auf 4,5 Prozent und in Brandenburg sogar auf 5 Prozent angestiegen. Die Bundesländer Thüringen und Schleswig-Holstein werden ihren Steuersatz ab 2013 ebenfalls auf 5 Prozentpunkte erhöhen. Möglicherweise können Käufer einer Immobilie in Nordrhein-Westfalen ebenfalls mit einem Anstieg der Grunderwerbsteuer rechnen, allerdings ist derzeit noch keine Erhöhung vorgesehen. Die Steuererhöhung für das Bundesland Nordrhein-Westfalen wird aber definitiv kommen, sagt Ralf Robert Hundt.

Sie spielen mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. Telefon 0209 31000

Weitere wichtige Informationen:

Entwicklung der Hauspreise in Deutschland >>>

Immobilienpreisindex nach Bundesland >>>